es_horror
(Escape)

Entstehungsjahr: 2001
Max. Spieleranzahl: 24
Organic700 (Feedback)

Entstehung

es_horror hat eine lange Vorgeschichte. Nachdem die Grundidee geboren war, eine Map mit viele Schockeffekten zu erstellen (inspiriert durch die sog. "Hidden-Map"), wurde lange Zeit im Clanintern CS-Forum darüber diskutiert, welche Elemente in die Map integriert werden sollten. Diese Map war meine zweite, richtige Map nach de_rats4. Die Community brachte viele Ideen mit ein. Leider war mir der Begriff r_speeds noch ein Fremdwort, wodurch die Map unter extremsten Speedeinbrüchen leidet. Deswegen konnte der Review von cstrike.de auch nicht besser ausfallen.


es_horror wurde für die ausgestorbene Spielvariante des Escape-Modus (vgl. es_trinity, es_jail), erstellt. Dabei ist das Ziel der Terroristen, die hier im Dachboden des Schlosses starten, in das Dorf zu flüchten. Sie können zwar keine Waffen kaufen, können diese aber unterwegs finden.

Wenn die Terroristen im Dorf, dem Startplatz der Counter-Terroristen, angekommen sind, haben sie gewonnen, sofern sie nicht von den Counter-Terroristen oder von den Fallen der Map selbst aufgehalten werden.

Später erschien eine Fortsetzung der Map.

Aufbau

e
s_horror beinhaltet neben einem großen Schloss und einem kleinen Holzfällerdorf eine Vielzahl an tödlichen Fallen und Schockeffekten. Eine Endlosschleife an gruseligen Sounds, wie beispielsweise das grauenhafte Lachen eines Teufels, Werwolfgeschrei oder ein knirschender Holzboden, hallen über die Weiten des Grundstücks - Gruselfieber vorprogrammiert! Da die Map bei finsterer Nacht spielt und nur der Lichtschein von Fackeln und Laternen die Umgebung beleuchtet, kommt zusätzliche Gruselstimmung auf (die Screenshots sind aufgehellt).
Features

Nahezu an jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken. Seien es kleine und große Fallen, Waffenverstecke oder Zombies, die zur atmosphärischen Untermalung in die Map integriert wurden.

Es gibt weiterhin einen Geheimgang unter dem Schloss, aber Vorsicht: Auch hier lauern Gefahren!

Da es sich um eine Escape-Map handelt, liegen hier und da verschiedene Waffen für die Terroristen bereit.

>> DOWNLOAD <<

Zurück zur Übersicht